Salz Sahne Seife

Heute zeige ich dir meine Salz-Sahne-Seife

SalzSahne SeifeWEB

Salz-Sahne-Seife

Hier verwende ich zusätzlich Sahne für den cremigen Schaum und nutze ihre  pflegende Eigenschaft. Die Sahne kommt zu den flüssigen Ölen und wird von der Wassermenge abgezogen. Das Salz, in diesem Fall Meersalz ohne Zusatzstoffe, wird in den Seifenleim gerührt. In mein Rezept kommen 200g Salz auf 500g Öl/Fett. Mir persönlich reicht diese Menge völlig aus, frau könnte auch die gleiche Menge Salz wie Fett verwenden, je nach Geschmack. Der Seifenleim dickt durch die Salzzugabe schnell an und sollte zügig in Formen gefüllt werden. Ich verwende  am liebsten Einzelformen für SalzSeifen, da sie sich nach 24 Stunden nur mehr sehr schlecht schneiden lässt und sehr bröckelig ist. Aus Einzelformen lässt sie sich wunderbar herauslösen. Nach mindestens 4 Wochen Reifezeit ist sie bereit zum Testen. (Umso länger Seifen reifen dürfen, umso besser werden sie, aber da ich ungeduldig bin bei neuen Rezepten, reichen mir die 4 Wochen aus.) Der Schaum ist üppig und cremig. Sie reinigt durch das Meersalz wunderbar, auch energetisch und spendet Feuchtigkeit – zu empfehlen für trockene und fettige Haut. Noch zu erwähnen ist hier die 14 %ige Überfettung 😉 für samtweiche Haut und dem Gefühl von Meer für die Sinne ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s