Du bist SchöpferIn

der Pfad zur eigenen Schöpferkraft (Bild von Pixabay)

Mehr denn je sind wir dazu aufgefordert uns selbst zu erkennen. Unser wahres Sein. Jede/r für sich selbst – ohne „Erlöser“ im Außen. Der Erlöser im Außen kann (in meinen Augen) nicht funktionieren, da wir Menschen Schöpfer sind und nach dem Abbild des Göttlichen geschaffen wurden. Deswegen haben wir unseren freien Willen, was bedeutet, dass du dich für das „Gute“ oder das „Schlechte“ entscheiden kannst, kein anderes Lebewesen kann das. Und dem Universum ist es egal, welche Richtung du gehst. Deine Motivation leitet dich in die Richtung aus der sie entspringt. Wirst du von Habsucht, Machtgier, Neid, Eifersucht oder Hass geleitet, dann dienst du automatisch dem luziferischen Prinzip.
Sind deine Leitsterne die Liebe, die Freude, die Natur und die Wertschätzung ihrer Lebewesen, die Demut und der innere Frieden, dann dienst du dem göttlichen Schöpfungsplan mit deiner nährenden, positiven Energie.
Deine Gedanken haben eine sehr große Macht, auch wenn wir es manchmal erst im Nachhinein oder gar nicht bewusst wahrnehmen können, sie bewirken immer etwas. Entweder für das Gute oder sie nähren das verdrehte Spiegelprinzip. Kein Gedanke geht jemals verloren. Er wird zu einem Teil des morphogenetischen Feldes, mit welchem wir Menschen alle verbunden sind.
Deine gesamte Energie folgt deiner Aufmerksamkeit, das bedeutet, dort wo deine Aufmerksamkeit ist, dort ist auch deine Schöpfungskraft. Schaust du Nachrichten und Serien oder Filme, dann gibst du diesen (negativen) Bildern und Zukunftsvisionen deine Kraft.
Willst du das? Soll deine Zukunft düster oder licht- und freudvoll sein?
Nicht die Nachrichten oder die Filme müssen verboten werden, sondern du entziehst diesen negativen (äußeren) Aspekten einfach deine Aufmerksamkeit. Wenn das jeder Mensch tun würde, würde es so etwas wie negative Nachrichten, Filme,… nach kurzer Zeit gar nicht mehr geben.
Das Kämpfen im Außen macht (in meinen Augen) keinen Sinn, nur die Innenschau und das Hineintrauen in den eigenen dunklen Keller, kann zuerst dein eigenes Leben und danach dein Umfeld verändern. Jede/r ist Schöpfer seines Lebens. Das was du im Außen siehst, ist auch ein Teil von dir. Auch wenn das manchmal schwer fällt zu glauben / anzunehmen. Man will es nur ungern wahrhaben, aber das ist ein universelles Gesetz.
Verwende deine unendliche Kraft für das Gute – für dich und deine Familie, für die Natur in deiner Umgebung.
Erschaffe einen Raum der Liebe. Stell dir vor, jeder Mensch würde das tun, dann hätten wir morgen eine neue Welt, das Paradies wäre wieder da! Und das als natürliche Reaktion auf den positiven Fokus jedes Menschen.
Das kannst du jetzt schon tun. Dafür brauchst du nichts weiter, als Zeit, Stille, etwas Übung und Vertrauen in dich selbst.
Jeder göttliche Funke zählt und ist essentiell. Ich freue mich über Vernetzung mit dir und deinem göttlichen Funken. ❤
Herzliche Grüße von nicole

herzwärts Yoga

Ich liebe Yoga ❤ Die sanften, fliessenden Bewegungen, die kraftvollen Asanas und den Genuss der Ruhe mit einer bewussten nach*innen*Schau. Yoga schafft es immer wieder mich zu erden, mich bewusst zu spüren, bei mir selbst anzukommen, wenn ich mich im Außen/ im Alltag verloren habe. In meinen herzwärts Yoga Stunden möchte ich dir diese Begeisterung an der Bewegung und am bewusst*sein schenken.

Meine einjährige Yogaausbildung habe ich bei der Yogaakademie Steiermark 2008 begonnen und 2014 abgeschlossen. Da alles Leben Yoga ist, lerne ich jeden Tag dazu und entwickle mich stetig weiter.

Ab Herbst gibt es in Graz Umgebung Yoga mit mir. Für jedes Alter, Anfänger, wie auch Auffrischer. Alle sind herzlich willkommen ❤

Yoga für Alle findet im Gartenparadies Painer in Eggersdorf b. Graz statt.
Immer dienstags um 17:30 Uhr ! Für mehr Infos drücke hier.

Herzensgrüße von Nicole alias YogiNici ❤

Natürliche Mundspülung selber machen

Heute gibt es das 2. Video von mir zum Thema Natürliche Mundspülung selber machen.

Hier nochmal niedergeschrieben, das simple Rezept dazu:

  • 1 gehäufter EL Birkenzucker (= Xylit) > hilfreich gegen Kariesbakterien
  • 2 gestrichene EL Himalaya Salz > remineralisiert
  • 1 TL Kurkuma Pulver > entzündungshemmend
  • 1 TL Natron (= Natriumhydrogencarbonat, Natriumbicarbonat) > wirkt basisch, neutralisiert die Übersäuerung im Mund
  • 1 TL (grüne) Heilerde > entzündungshemmend, bindet Giftstoffe
  • 1 Messerspitze Zimt Pulver > gegen Zahnfleischbluten; falls du schwanger nist, rate ich darauf zu verzichten
  • 2 Tropfen Teebaumöl Bio
  • 2 Tropfen Pfefferminzöl bio

Nun kommt alles in den Mörser und wird fein vermahlen und vermischt. Fertig!
Die Anwendung ist so einfach wie die Herstellung 😀
Verwende ca. 1/4 TL auf ein Glas Wasser zum Spülen nach dem Zähneputzen oder zwischendurch für ein frisches Mundgefühl (vielleicht statt einem Kaugummi?).

Ein Blick hinter die Kulissen: Ich habe dieses Video 3 mal gedreht, danach bearbeitet, um sie alle zu löschen und es noch einmal neu zu drehen. Puuuh, jetzt ist es fertig 😉 Ich freu mich und hoffe, dass ich dich damit inspirieren kann deine eigene natürliche Mundspülung zu machen. Und damit genau so happy zu sein wie ich!


Ich freue mich immer über Austausch mit dir und deine Fragen.
Bis bald und viel Freude damit!
Herzensgrüße von Nicole ❤